AGB

AGB flashcoin.de

 


1. Geltungsbereich

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die rechtliche Beziehung von Flashcoin und deren Kunden. Flashcoin ist dazu berechtigt, diese AGB mit Zustimmung des Kunden zu ändern. Änderungen der AGB gehen dem Kunden schriftlich zu.

 


2. Vertragsbestimmungen

Es obliegt dem Kunden ein Vertragsabgebot zu unterbreiten. Flashcoin sieht von verbindlichen Angeboten auf seiner Website ab, es werden lediglich Darstellungen verwendet. Stellt der Kunde ein Angebot so obliegt es allein Flashcoin, ob dieses angenommen wird, ein Gegenangebot folgt oder es abgelehnt wird. Ein Vertrag kommt erst mit der Übersendung der Vertragsbestätigung oder mit der Freischaltung des Zuganges zustande. Die vertragliche Laufzeit ist dabei unbestimmt.

Es gibt beidseitig keine Mindestvertragslaufszeit und es ist beiden Seiten (Flashcoin und dem Kunden) jederzeit freigestellt den Vertrag zu kündigen. Dies kann in schriftlicher oder mündlicher Form erfolgen. Das Guthaben kann vom Publisher auch nach einer Kündigung eingefordert werden und wird daraufhin ausgezahlt.

 


3. Art der Dienstleistung

Flashcoin bietet auf seiner Plattform die Möglichkeit an soziale Netzwerk Kampagnen mit einer Teilnahme zu unterstützen, beziehungsweise diese Kampagnen auch zu initiieren. Dies ermöglichen Publisher, die ihre Reichweite (durch eigene Netzwerkbesucher, Kontakte, Profil- und Webseitenbesucher o.ä.) zur Verfügung stellen.

Flashcoin überprüft die Inhalte und verpflichtet sich rechtswidrige oder rechtlich bedenkliche, menschenverachtende, extremistische, sexuelle, jugendgefährdende, anstößige und andere unangemessene Werbeinhalte abzulehnen und diese auch jederzeit nach einem eventuellen Start wieder zu löschen oder abzubrechen.

Die Abrechnung erfolgt über Klicks, die dem Publisher vergütet werden. Flashcoin selber strebt dabei eine hohe Verfügbarkeit von 99% der Plattformen an, haftet allerdings nicht für Ausfälle, die nicht absichtlich oder grob fahrlässig verursacht wurden.

Flashcoin bietet ausschließlich Dienstleistungsverträge an. Daher werden auch keine bestimmten Erwartungen geschuldet. Dies können zum Beispiel Erwartungen sein, wie eine Erhöhung der Bekanntheit. Diese Erwartungen können rechtlich nicht geltend gemacht werden, da Flashcoin darauf keinen Einfluss nehmen kann.

 


4.Zahlungsmodalitäten und Vergütung

Die Zahlungen können per PayPal und per Überweisung getätigt werden. Die Publisher haben dabei stets selber Sorge darüber zu tragen, dass gemachte Angaben korrekt sind und die jeweiligen Kontodaten aktuell sind. Der Publisher verpflichtet sich hiermit seine Daten aktuell zu halten und über Änderungen zu informieren.

Die Vergütung wird auf dem Flashcoin Account gutgeschrieben und ab einem Guthaben von 5 € kann die Auszahlung beantragt werden. Diese erfolgt bei einer Auszahlungshöhe unter 500€ innerhalb von 14 Werktagen. Bank Auszahlung erfolgt einmal die Woche, PayPal erfolgt 1-3 x die Woche. Kosten, die durch eine Auszahlung entstehen, wie Gebührenerhebungen der Bank, sind vom Auszahlungsempfänger zu begleichen.

Für GmbH,UG bzw. Unternehmen die generell UST. Ausweisen, gilt eine Auszahlungshöhe von 500€ da uns durch extra Rechnungstellung und UST. ausweisen ein erheblicher Mehraufwand ensteht.Unter 500€ fällt eine Bearbeitungsgebühr von 10€ an.

Es gelten folgende Bearbeitungszeiten, bei entsprechender Auszahlungshöhe:

– Zwischen 500,00 € und 999,99 € = 10 Werktage

– Zwischen 1000,00 € und 2999,99 € = 15 Werktage

– Zwischen 3.000,00 € und 5.999,99 € = 20 Werktage

– Zwischen 6.000,00 € und 9.999,99 € = 25 Werktage

– Zwischen 10.000,00 € und 12.999,99 € = 30 Werktage

– Zwischen 13.000,00 € und 15.999,99 € = 35 Werktage

– Zwischen 16.000,00 € und 19.999,99 € = 40 Werktage

– Zwischen 20.000,00 € und 99.999,99 € = 80 Werktage

Ab 100.000,00 € beträgt die Bearbeitungszeit 160 Werktage!

Die anteilige Vergütung läuft über ein TKP System, welches von Flashcoin vorgegeben wird und jederzeit geändert werden kann.


Preisliste für Publisher

  • Für jeden veröffentlichen Beitrag der Kampagnen (Viralpost):

Für einen Viralpost erhälst du 800 Coins, was aktuell einem Wert von 8 € entspricht, für 1000 Klicks aus deutschsprachigen Ländern (Deutschland, Österreich, Schweiz) ohne Adblocker mit einer Reloadsperre von 45 Minuten.

Wir akzeptieren nur Facebook/Instagram Traffic. Sollten Sie anderen Traffic generieren wollen, wenden Sie sich bitte an unser Support Team. Wir können ansonsten kein Guthaben auszahlen.

Für eine Auszahlung sind Sie verpflichtet wahrheitsgemäß Ihre Daten einzutragen, erst dann kann eine Auszahlung genehmigt werden.

Dieser Plattform ist nur für volljährige(ab 18 Jahren) Personen freigegeben. Unter 18 Jährige benötigen die Zustimmung Ihrer Erziehungsberechtigten! Für falsche Angaben kann Flashcoin in keiner Weise haftbar gemacht werden.


5. Partnerwerbung

Flashcoin bietet die Möglichkeit neue Partner zu werben. Dafür erhalten Sie eine Umsatzbeteiligung vom 6 % auf die Umsätze der von Ihnen geworbenen Partner. Diese Bedingen können jederzeit von Flashcoin geändert werden.


6. Publisher

Wenn ein Publisher sich bei Flashcoin registriert, heißt das nicht das er auch für Beiträge freigeschalten wird. Er muss zuerst eine Community von mindestens 5000 Usern nachweisen und selbst dann muss Flashcoin einen Publisher nicht annehmen. Flashcoin entscheidet nach eigenem Ermessen ob und wann ein Publisher angenommen wird. Genauso entscheide Flashcoin nach eigenem Ermessen ob ein Publisher Teil dieser Plattform bleibt oder ob er deaktiviert wird. Flashcoin muss für eine Deaktivierung eines Publishers keine Gründe nennen!

Den Publisher ist es untersagt, selber Klicks zu generieren oder anderweitig Klickzahlen zu generieren. Die Klicks sind stets von unbeteiligten Dritten auszuführen und nicht vom Publisher selber, da dies als Betrug zu werten ist. Untersagt sind daher die Benutzung von Bots/ Skripts und Klicks auf eigene Links durch Zweit Profile der Publisher.

Diese so genannten Fake Klicks und sonstige Betrugsversuche seitens des Publishers führen zur sofortigen Stornierung des erworbenen Guthabens. Die Sperrung des Accounts und das damit verbundene Guthaben ist Flashcoin vorbehalten.

Sollten Kampagnen Kunden einen niedrigen TKP erzielen durch ClickBait oder Bait ist Flashcoin dazu berechtigt sofort den Account des Publishers zu sperren um weiteren Schaden abzuwenden.

Flashcoin ist dazu berechtigt, Publisher die keinen oder schlechten Traffic liefern, nach eigenem Ermessen zu sperren.

Flashcoin nimmt grundsätzlich keine Publisher unter 5000 Nutzern in Ihrem Socialmedi

Sollte der Publisher gegen die AGB verstoßen und Profile mit unangemessenen, rechtswidrigen, extremistischen und/ oder anstößigen, pornografischen Inhalt unterhalten oder einen erkennbaren Bezug zu solchen Profilen herstellen, erfolgt eine sofortige Sperrung seitens Flashcoin

Werden Publisher zur Löschung eines Inhaltes seitens Flashcoin aufgefordert, ist dem Folge zu leisten ohne eine Notwendigkeit einer Begründung seitens Flashcoin.

Bereitgestellte Inhalte sind unveränderbar und werden so übernommen. Ausnahme bildet hier ein ausdrücklicher Wunsch seitens Flashcoins zur Veränderung des Inhaltes. Sollte dagegen widerstoßen werden und trotz zweimaliger Aufforderung keine Löschung der Inhalte herbeigeführt werden, kann dies zur Sperre des Flashcoin Accounts führen.

Sollte der Betreiber eines sozialen Netzwerkes Inhalte des Publishers oder dessen Konto sperren oder löschen, ist Flashcoin nicht haftbar zu machen für entstehende Einnahmeverluste. Der Publisher muss hierfür selber Sorge tragen.

Dem Publisher ist es freigestellt, dem eigenen Interesse folgend, welche Inhalte er veröffentlicht und er auf seinen Seiten haben möchte.

Sollten aus dem Verhalten des Publishers heraus Ansprüche Dritter entstehen, dann verpflichtet sich der Publisher diese zu begleichen. Flashcoin stellt sich von diesen Ansprüchen frei. Der Publisher ist somit ersatzpflichtig, wenn Flashcoin durch ihn Schäden entstehen. Diese verpflichtet er sich gegenüber Flashcoin zu begleichen

 


7. Haftung

Flashcoin ist so weit es rechtlich möglich ist, nicht haftbar zu machen. Der Publisher ist stets für sein eigenes Handeln verantwortlich zu machen und damit auch haftbar, wenn er Fehler begeht.

Insbesondere schließt Flashcoin hiermit eine Haftung von nicht erreichten Zielen des Publishers aus. Diese können zum Beispiel die Erhöhung des Bekanntheitsgrades, Erhöhung von Likes, der Umsatzzahlen oder des Traffics sein.

 

Copyright © By Flashcoin 2020.